Funktionaler Analphabetismus

Ein Phänomen, mit dem sich die Werbung immer mehr auseinandersetzen muss. Menschen mit funktionalem Analphabetismus haben wohl die Schulen besucht, sind aber trotzdem nicht in der Lage, sich im Alltag schriftlich mitzuteilen oder Texte zu lesen. Studien zeigen, dass rund ein Fünftel der Schweizerinnen und Schweizer mit Einschränkungen in der Schreib- und Lesefähigkeit kämpft. Funktionaler Analphabetismus wird heute auch als Illetrismus bezeichnet.

 

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2014 von Administrator.

Zurück

Mehr zum Thema